Ferrari Formel 1

Der im Katalog 1980/81 erstmals gezeigte Ferrari Formel 1 ist eine absolute Rarität und das Highlight jeder Sammlung. Originale spurgebundene Karossen weisen ein unverwechselbares Merkmal auf: die Innenseite besitzt keine Halter, die Karosse wird "nur so" auf dem Chassis befestigt. Das ist natürlich eine wacklige Angelegenheit. Warum der spurgebundene Ferrari keine Abstandhalter besitzt, darüber kann nur spekuliert werden. Entweder wurden sie schlicht und einfach vergessen (dagegen spricht, daß es eine Servo-Variante mit solchen Halte-Nasen gibt), oder sie wurden weggelassen weil deren Position falsch war (diese Vermutung halte ich für wahrscheinlicher).

Ferrari F1

Innenansicht

Die Innenansicht zeigt deutlich, daß die Karosse keine Halte-Nasen besitzt. Das Bild wurde mir freundlicherweise von Henry Smits-Bode zur Verfügung gestellt. Fälschungen lassen sich relativ leicht erkennen: falls es sich um eine Servo-Karosse mit abgeschliffenen Nasen handelt, dann besitzt der Bereich eine andere "Maserung" im Kunststoff. Anders ausgedrückt, man kann zwar abschleifen, erreicht aber nicht die Oberflächenbeschaffenheit der Umgebung. Auch kursieren jede Menge umgebaute Servo-Karossen mit verkleinerten Befestigungsnasen.

Allgemein gilt: Gut gemachte Umbauten täuschen nicht nur auf den ersten, sondern auch auf den zweiten Blick. Hier hilft nur, die Karosse vom Chassis abzunehmen und genau nachzuprüfen. Speziell Karossen ohne Halte-Nasen an der Innenseite sind sehr genau in Augenschein zu nehmen. Es gibt außerdem noch eine Servo-Karosse ohne Halterungen, dafür aber mit Schraublöchern. Bei diesen ist es fast unmöglich, die Schraublöcher ohne bleibende Spuren zu entfernen, so daß man auch hier Fälschungen gut erkennen kann.

Ferrari F1 Innenansicht

Achtung

Es werden immer wieder rote Rohkarossen angeboten. Dabei handelt es sich nicht um den Ferrari Formel 1, sondern um ein Indy Car für Carrera Servo 160 aus neuerer Produktion. Dieses wurde auch noch in den Farben gelb und grün hergestellt. Das Bild ist von Hans-Peter Marschner, vielen Dank !

Servo 160 Indy-Car rot